Das Haflingerpferd stammt aus dem Südtirol, genauer gesagt, aus dem Etschtal. Es war von jeher ein kleiner Pferdeschlag, der den klimatischen sowie allen anderen Verhältnissen dieses Berglandes angepasst war. In den Adern dieser Pferde fliesst sowohl landschlägiges als auch orientalisches Blut. Das Haflingerpferd zählt zu den Warmblütern.

Der Hengst Folie Jg. 1874, der Gründer aller 7 Blutlinien, die man heute auf allen Kontinenten antrifft, entstand aus dem Hengst EL BEDAVI XX II und einer veredelten Landstute. Der Haflinger wurde hauptsächlich als Arbeitspferd im Gebirge gezüchtet. Der Name Haflinger, nimmt man an, dürfte nach dem Dorf Hafling oberhalb Meran stammen.

Der Haflinger ist ein Kleinpferd (bis 148 cm), darüber zählt auch der Haflinger zum Grosspferd.